Ein Buch für Moosach

Grußwort der

Bürgermeisterin

  • Facebook - Grey Circle
  • Google+ - Grey Circle

die

Schirmherrin

2018 heißt es in Moosach zum 2. Mal: ein Stadtviertel liest ein Buch und so wird dessen Inhalt zum Tagesgespräch. Es steht vom

23. April bis 18. Mai 2018

im Fokus kultureller und gesellschaftlicher Aktionen und Veranstaltungen durch die möglichst viele Menschen das Buch kennenlernen sollen.

Neu in diesem Jahr

Beschäftigt Sie ein Aspekt des Buches besonders? Möchten Sie über das Buch diskutieren? Werden Sie Teil des Buchs für Moosach in der

Nachlese

vom 8. bis 15. Juli 2018

Lesen Sie aus  "Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer" vor.

Überall  im ganzen Viertel  bieten sich Plätze an, um Passagen aus dem Buch vorzutragen. Die Lesefreude kann sich an öffentlichen Orten, in Vereinen, Gemeinden, Läden, Praxen, Wartezimmern, in Gärten, auf Balkonen oder in Wohnzimmern entfalten. Die Aktion lebt von den Vorleserinnen und Vorlesern, die an von ihnen ausgewählten Plätzen ihre eigene Begeisterung für das Buch oder das Thema in die Stadtgesellschaft tragen. 20 Minuten sind eine gute Zeitspanne dafür, natürlich können Sie auch länger lesen und sich Zeit nehmen, mit den Zuhörerinnen und Zuhörern ins Gespräch zu kommen.

 

Und neben allen Moosachern sind alle Münchner, die Lust dazu haben, ebenfalls eingeladen - egal wo - in Ihrer Umgebung zu lesen.

.... und noch etwas ist besonders in diesem Jahr:

Moosach und Regensburg

lesen zusammen und zeitgleich das gleiche Buch

 
 

Schirmherrin

Julia Schönfeld-Knor

Liebe Lesebegeisterte und Mitwirkende an der Aktion " Ein Buch für Moosach",

 

ich freue mich sehr, wieder Schirmherrin eines so tollen Projekts  in unserem Stadtviertel sein zu dürfen.

Der Roman "Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer" des Schweizer Autors  Alex Capus, verspricht wieder Lesegenuss auf höchstem Niveau! In diesem Jahr ist die Besonderheit, dass die durch die Buchhandlung „blattgold literatur“ initiierte Aktion mit „Regensburg liest ein Buch“ verbunden ist. Das heißt also, dass unser Stadtteil und die Stadt Regensburg zeitgleich und zusammen das gleiche Buch lesen.

 

Dieses Buch ist so vielschichtig, so dass auch das Rahmenprogramm rund um das Buch viel Spannung verspricht. Alter, Nationalität und soziale Schicht spielen beim Lesen keine Rolle, ganz im Gegenteil! Das Buch und die angebotenen Aktionen liefern Gesprächsstoff für Alle. Die Idee, möglichst viele Menschen zusammen zu bringen und alle gemeinsam ein Buch lesen zu lassen, diese auch zum Mitmachen zu bewegen und dadurch zu verbinden, fasziniert mich immer wieder und macht mir als „Bücherwurm“ besonders viel Freude.

Das Angebot an Lesung und Diskussion mit dem Autor, eine Ausstellung, eine Radllesefahrt, Schreibwerkstatt, ein Malwettbewerb und vieles mehr ist breit gefächert und ich hoffe, dass Sie das Angebot eifrig wahrnehmen.

Unser Stadtviertel zeigt mal wieder auf vielfältige Art und Weise, wie aktiv wir gemeinsam Projekte und Aktionen auf die Beine stellen. Besonders freue ich mich auch schon auf die Nachlese im Juli. Lesen auch Sie in Ihrer Lieblingsumgebung und lassen Sie viele daran teilhaben. Auch ich werde sicher dabei sein und Ihnen meine Lieblingsstelle aus dem Buch vorlesen.

Ein Stadtviertel liest ein Buch – eine Aktion, die nun zum zweiten Mal bei uns im Viertel  läuft,  ist zu einer beliebten und bereichernden Einrichtung in Moosach geworden und ich möchte mich sehr herzlich bei den Initiatoren Vera Kahl von der Buchhandlung "blattgold literatur" und ihrem Partner Georg Mang für ihr Engagement bedanken, genauso wie allen mitwirkenden Vereinen, Schulen und Einrichtungen. Viel Spaß beim Lesen und ich freue mich Sie bei den Aktionen zu treffen!

Ihre Julia Schönfeld-Knor

e.a. Stadträtin